Exkursion 2007: Polen

Sonntag, 13.05.2007

Anreisetag. Treffen im Hotel Bornmühle in Groß Nemerow.

Montag, 14.05.2007

Abfahrt 8 Uhr. Kurze Stadtrundfahrt Neubrandenburg.
Weiterfahrt zur Besichtigung einer Mischanlage der YARA in Walz. Wie auf der ganzen Fahrt, so hatten wir auch hier die Entfernungen und Straßenverhältnisse in Polen falsch eingeschätzt. Wir kamen leider zu spät zum vereinbarten Treffpunkt und zum vorbereiteten Brunch. Von dem Betriebsleiter der YARA erfuhren wir vieles über den polnischen  Agrarmarkt, über Größe der jeweiligen Getreideanbauflächen und den Einsatz von Düngemitteln. Anschließend Weiterfahrt nach Pila (früher Schneidemühl) ins Hotel Gromada. Hier hatte uns die YARA zu einem Abendessen mit Umtrunk eingeladen. Dank hierfür an die Gastgeber insbesondere Herrn Peter Krull.

Dienstag, 15.05.2007

Frühe Abfahrt Richtung Gdansk (Danzig).
Die 1. Besichtigung an diesem Tag führte uns nach Malkork zur Marienburg (Ritterburg des deutschen Ordens). Auf Grund der großen Entfernung von Pila nach Malkork (200 km, 4 ½ Stdn. Fahrtzeit Straßenverhältnisse) blieb uns für die Besichtigung nur 1 Stunde Zeit. In dieser kurzen Zeit erhielten wir von einer sehr erfahrenen Reiseführerin ausführliche Informationen über Entstehung und Entwicklung dieser Burg. In den letzten Wochen des 2. Weltkrieges wurde die Burg durch russische Soldaten stark zerstört. Der Wiederaufbau dauert heute noch an.

Weiterfahrt nach Danzig. Anschließend Besichtigung der Innenstadt von Danzig mit Reiseführerin. Vorgesehen war jetzt eine direkte Fahrt zum Schloß Hotel in Krokow. Auf Grund der vorgerückten Tageszeit fuhren wir jedoch erst zur Besichtigung der neuen Produktionsanlagen der Firma RIELA (Riesenbecker Landmaschinenfabrik) in Czymanowo/Krokowa. Der Inhaber, Herr Knoop, hatte hier nach dem EU-Beitritt Polens mit großer Unterstützung der EU (für Investitionen wurden bis zu 50% Beihilfe gewährt) 2 Werke für die Produktion von Silo- und Förderanlagen errichtet. Die Fördergelder sind verbunden mit der Beschäftigung polnischer Arbeiter.

Im Anschluß an die Besichtigung hat uns Herr Knoop zu einem Grillabend eingeladen. Auch hierfür nochmals verbindlichen Dank. Übernachtung im Schloß Hotel in Krokow.

Mittwoch, 16.05.2007

Zunächst hatten wir Gelegenheit den landw. Betrieb Elmix-Agro in Gniewino zu besichtigen. Es handelte sich um einen 1.500 ha großen Ackerbaubetrieb, der sich im Besitz von 2 Deutschen und einem Polen befindet. Organisiert wurde dieser Besuch durch die Firma Ampel Merol und der K+S Kali Polen. Empfangen wurden wir von dem perfekt deutsch sprechenden polnischen Inhaber. Er erklärte uns sein Anbauprogramm und war genau über die Zuschüsse auf dem Agrarsektor durch die EU informiert. Entsprechend auch seine Anbauweise. Wenig Verständnis hatte er für das Verhalten seiner Regierung gegenüber Brüssel. Die Vorteile Polens seinen so groß, dass er dringend auf eine andere Regierung in Polen hoffe.

Weiterfahrt nach Karlino zum Empfang durch Herrn Dr. Härdter (K+S). Durch seinen polnischen Kollegen wurden wir über den Kalimarkt in Polen informiert. Anschließend Weiterfahrt zu einer Standortbesichtigung der Firma Ampel Merol. Hier handelt es sich um einen der größten Händler in Polen. Der Umsatz in Düngemitteln beträgt ca. 300.000 to.
Übernachtung im Hotel New Skanpol in Kolberg. In Kolberg hatte uns die K+S zu einem Abendessen eingeladen. Vielen Dank für die Gestaltung des Tages und des Abends.

Donnerstag, 17.05.2007

Nach einer Stadtrundfahrt durch Kolberg Rückfahrt zum Hotel Bornmühle in Groß Nemerow. Dort Ankunft gegen 14.00 Uhr.

Allen Firmen und Mitarbeitern. die uns durch ihre Führungen, Besichtigungen, Vorträge und freundliche, großzügige Einladungen unterstützt haben, ein herzliches Dankeschön.

Bildergalerie:

  • fahrt2007-016_640
  • fahrt2007-029_640
  • fahrt2007-042_640
  • fahrt2007-059_640