Leitfaden für Düngermischer n. A. Haubner - Kapitel 8 - Düngermischanlagen

Kapitel 8 - Düngermischanlagen

Düngermischanlagen sind seit Anfang 1970 in Deutschland im Einsatz. Zuerst wurde in diesen Anlagen Thomasmehl, Kali und Kalkstickstoff gemischt. Seit der Einkaufsmöglichkeit von DAP wurde die Mischung von Mehrnährstoffdüngern interessant. In den Anfangsjahren war die Beschaffung von hochwertigen Mischkomponenten schwieriger als heute.

Eine Wertung der einzelnen Mischanlagentypen kann hier nicht vorgenommen werden. Jeder Käufer einer Mischanlage muß sich zuerst überlegen was er wirklich braucht. Wichtig ist vor allem, daß das notwendige Personal für die mehr oder weniger aufwendige Technik zur Verfügung steht.

Ausschlaggebend für den Kauf der richtigen Anlage ist die Mischleistung während einer kurzen Frühjahrssaison. Lange Wartezeiten nehmen die Landwirte nicht gern in Kauf.

Zur Zeit sind zwei unterschiedliche Mischsysteme im Einsatz.:

  • Mischanlagen mit vorgewogenen Einzelkomponenten
  • Mischanlagen mit volumetrischer Dosierung und anschließender Vermischung

Im Anhang und Werbeteil stellen die einzelnen Hersteller von Düngermischanlagen ihre Maschinen nach Bauart, Mischweise, Leistung in to. pro Stunde, Energiebedarf je Zeiteinheit und Anzahl der Maschinen dieser Bauart im Einsatz vor. Für die Richtigkeit der Angaben dieser Hersteller können wir keine Haftung übernehmen.

Bei allen Schneckenmischern ist darauf zu achten, daß die Mischzeit von 5 Minuten, wegen der Zerstörung der Düngergranulate, nicht überschritten wird.

Auch ist darauf zu achten, daß die Mindestmischzeit von 2 Minuten bei Chargenmischern eingehalten wird. In der Praxis wird meistens nach der Einfüllung von 2 Komponenten der Mischer eingeschaltet und von hier ab die Mischzeit gerechnet. Kontrollen der Behörden haben deswegen schon öfter ganz andere Ergebnisse festgestellt, als auf den Lieferscheinen angegeben und weit außerhalb der Toleranzgrenzen waren. Die Berechnung der Mischzeit kann erst beginnen, wenn die letzte Komponente im Mischer ist.