Leitfaden für Düngermischer n. A. Haubner - Kapitel 3 - Düngerlager

Kapitel 3 - Düngerlager

3.1 Hallenbauten

Die billigste Form der Lagerung von Düngern ist in Lagerhallen gegeben.

Bei dem Bau von Betonhallen ist vor allem auf eine gute Betondeckung von mindestens 2 cm zu achten. Ein bituminöser Anstrich schützt den Beton vor aggressiven stickstoff- und salzhaltigen Düngern. Vor Jahren wurde auf die Betondeckung der Armierung wenig geachtet. Das Gewerbeaufsichtsamt legt bei Kontrollen der Lagerhallen starkes Augenmerk auf abgeplatzte Betonteile. Eine Sperrung der Lagerhallen kann sehr schnell ausgesprochen werden. Um dies zu verhindern ist eine öftere Kontrolle der Betonhallen oder Betonsäulen auf Beschädigungen, schon aus eigenem Interesse, notwendig. Die pflegliche Instandhaltung mindert langfristig auch die Lagerkosten.

Es wurden und werden zur Lagerung von Dünger und Getreide auch sehr viele Hallen aus Holz gebaut. Holz ist unempfindlich gegenüber allen Düngemitteln. Düngersalze imprägnieren das Holz und machen es damit noch haltbarer. Zu achten ist bei Holzbauten, daß Winkelverbinder oder Balkenschuhe aus V2A Material und damit nichtrostend sind. Bei verzinktem Material, das direkt mit Dünger in Berührung kommt, löst sich das Zink auf und die Teile rosten dann wie normales Stahlblech.

3.2 Hallenböden

Die Hallenböden sollten zur Lagerung von Kalkammonsalpeter, vor allem bei Ware aus den osteuropäischen Ländern, mit Heißasphalt oder mit einer Feinschicht Straßenasphalt von ca. 4 cm versehen werden. Alle anderen Dünger werden seit über 20 Jahren auf einer normalen Betonplatte ohne Schäden gelagert.

3.3 Zwischenlagerung in Stahlsilos

Zur kontinuierlichen Beschickung von Düngermischanlagen werden von vielen Mischern Stahlsilos in verschiedenen Größen verwendet Die Haltbarkeit dieser Silos beträgt mittlerweile über 20 Jahre. Am wenigsten rostanfällig sind die Silos, wenn sie außerhalb der Saison gefüllt bleiben und der Dünger oben abgedeckt werden kann. Dort wo Ware anliegt ist die Luftfeuchtigkeit gering. Das verringert die Rostbildung.

Wenn zur Beschickung der Silos Elevatoren verwendet werden, sollten diese aus V2A-Blech bestehen. Auch ist darauf zu achten, daß Elevatorgurte säurebeständig sind.